Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

In aller Munde und doch fragt man sich: «Was bedeutet Minergie?»

Rund um die Baubranche fällt der Name «Minergie» häufig. In der Umgangssprache ist der Begriff längst angekommen und nahezu bei jeder Diskussion um ein Bauprojekt fällt dieser. Doch selten eine Person kann den Begriff tatsächlich richtig einordnen. Wir bringen Ihnen die Eigenschaften hinter dem Wortlaut «Minergie» naher und schaffen einen Überblick über dessen Kategorien.

Über die Jahre wurde der Baustandard Minergie immer bekannter, womit eine breite Anerkennung und Akzeptanz ermöglicht worden ist. Grund dafür ist unter anderem, dass die Planer, Architekten und Bauherrschaften in der Gestaltung, Materialwahl und Aufbau des Gebäudes völlig frei sind. Dies ist bei weiteren Energielabels nicht immer gewährleistet, was eine Einschränkung zum Beispiel in der Grundrissplanung zur Folge haben kann.
Die bekanntesten Standards sind Minergie, Minergie-P und Minergie-A. Durch diese wird sichergestellt, dass in der Planungsphase auf höchste Qualität und Effizienz geachtet wird. Grundsätzlich nehmen diese in erster Linie Bezug auf folgende Gebäudeeigenschaften:

  • Hochwertige Gebäudehülle
  • Energierückgewinnung
  • Erneuerbare Energien

Ziel dieser Minergie-Standards ist es grundsätzlich, einen hohen Wohn- und Arbeitskomfort zu ermöglichen. Zudem ist der Energiebedarf der Komponente im Gebäude sehr gering. Beispielsweise soll so die Wärmegewinnung im Gebäude für Heizen oder Warmwasser möglichst durch erneuerbare Energien bereitgestellt werden. 
Zu den Standards bietet Minergie weitere Zusatzprodukte an, welche zusätzlich zur Planungsphase Bezug auf die Realisierung oder den Betrieb nimmt. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung mit den Kategorien und den Zusatzprodukten, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Minergie-Baustandards

Minergie
Ist das wichtigste Label für komfortable und energieeffiziente Gebäude in der Schweiz. Die wichtigsten Punkte sind eine gut gedämmte Gebäudehülle kombiniert mit einer Lufterneuerung mittels kontrollierter Raumlüftung. Die Minergie-Kennzahl (Gesamtbilanz Gebäude) von 55 kWh/m2a muss eingehalten werden. Auch auf den sommerlichen Wärmeschutz muss besonders geachtet werden. Dies bedingt, dass auch schon für den normalen Minergie Standard eine PV Anlage zur Kompensation der elektrischen Geräte im Gebäude notwendig wird.

Minergie-P
Standard Minergie-P bezeichnet und qualifiziert Bauten, die einen noch tieferen Energieverbrauch als Minergie anstreben. Bei Minergie-P-Bauten ist eine sehr gut gedämmte und luftdichte Gebäudehülle zentral. Die Anforderung an die Gebäudehülle unterschreitet die gesetzlichen Anforderungen um mindestens 30%. Die spezielle Minergie-Kennzahl ist hier mit 50 kWh/m2a etwas tiefer angesetzt als beim normalen Minergie Standard.

Minergie-A
Ein Minergie-A-Haus hat in der Energiebilanz mindestens eine schwarze Null. Das bedeutet, dass der Aufwand für Raumwärme, Wassererwärmung und Lufterneuerung, allenfalls auch für Klimatisierung, im Jahresmittel vollständig durch erneuerbare Energien gedeckt wird. Also durch Sonnenenergie und Biomasse, durch Erdwärme und Wärme aus der Aussenluft. Typische Minergie-A-Häuser kombinieren Anlagen zur Nutzung dieser Energien, zum Beispiel Wärmepumpen und Solarzellen oder Sonnenkollektoren und Holzheizungen. Aufgrund der Betrachtung des Gesamtsystems ist die Minergie Kennzahl mit 35 kWh/m2a besonders streng angesetzt.

Zusatzprodukte

ECO
Diese Zusatzzertifizierung kombiniert Qualitäten der Minergie Standards mit gesunder und ökologischer Bauweise. Energie beinhalten bauökologische Anforderungen.

MQS Bau
Hier wird für Qualitätssicherung und Transparenz in der Bauphase gesorgt.

MQS Betrieb
Bei diese Zusatzzertifizierung wird einen wirksamen Betriebscheck gemacht.

PERFORMANCE
Ist für eine begleitende Betriebsoptimierung. Diese wurde für höchsten Komfort und einen Optimalen Betrieb entwickelt.

Die drei Baustandards können frei mit den Zusatzprodukten kombiniert werden. Ebenfalls können diese mit dem Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) kombiniert werden, womit auf sozioökonomische Aspekte Wert gelegt wird.

Mit der Übersicht hoffen wir, Ihnen Hand geboten zu haben rund um die Thematik Minergie. Als Minergie-Fachspezialist ist die W&P Engineering AG ihr idealer Partner rund um die Thematik der Zertifizierung Ihres Gebäudes. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Homepage Minergie Schweiz